Metal Lyrica - The Largest Metal Lyrics Archive
 www.metallyrica.com
# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Search lyrics by band name or use our Advanced Search engine: 
Advanced Search 


ERZFEINT LYRICS

Erzfeint / Demo 2006

"Erzfeint / Demo 2006" (2006 Demo)

1. Kein Wort
2. Erzfeind
3. Chainsaw







1. Kein Wort

Strophe 1:

Es ist der Tag den ich erwarte
gierig hab ich ihn ersehnt
Meine Gier, die ich dir offenbarte
hattest du nur abgelehnt
Und meine Liebe, die jetzt verharrte
wurde von dir nur verhöhnt
Jetzt sage nichts, sei ganz leis'
du bezahlst jetzt den Preis

Refrain:

Kein Wort, sag kein Wort
Kein Wort, sag kein Wort
Ich brauch dich noch für andere Dinge
Für all die Qualen, die ich dir bringe
Sag kein Sterbens Wort
Wenn du diese Qualen durchfahren wirst
wirst du wissen was es heißt
Was es heißt, ein Nichts zu sein
Was es heißt, wie ich zu sein

Strophe2:

Du hast gesagt, ich sei krank
Nun liegst du hier, ich bin dein Herr
Dein Heim ist nun die Folterbank
An deiner Kehle ruht ein Speer
Seine Spitze ist schön blank
nur für dich, du liegst im Tränenmeer
Jetzt sage nichts, sei ganz leis'
du bezahlst jetzt den Preis

[Ref.]

Strophe3:

Ich leb meine kranke Phantasie
jetzt erst mal so richtig aus
Jetzt sage nichts, sei ganz leis'
Du bezahlst jetzt den Preis

[Ref.]




2. Erzfeind

Strophe 1:

Komm ruhig näher und schau gut hin
Nicht alles ist wie es scheint, ob du willst oder nicht

Hinter deinem Rücken rottet es sich zusammen
bricht von hinten dein Genick
Es schenkt dir sein schönstes gut
seine Feindschaft und seinen Zorn

Refrain:

Die Stunde Null rückt immer näher
und nun erkennst du langsam was es ist
Es ist das was du am meisten fürchtest
und du erkennst nun, es ist dein Erzfeind!

Strophe 2:

Was zählt ist lediglich man selbst, Ignorante Perfektion
Vertraue niemandem stell dich dumm, so wirst du glücklich sterben

Wenn du dann das Messer ziehst
und sich die Seiten gegen drehní
Jung und dumm so wirst du sterben,
denn Ignoranz bringt dich nur um

Refrain 2:

Die Stunde Null rückt immer näher
und nun erkennen sie langsam wer es ist
Es ist der den sie am meisten fürchten
und sie erkennen nun, es ist ihr Erzfeind!

Strophe 3:

Nun sehen wir euch, wir spüren euch
Ihr werdet gestreckt durch unser Wort
Denn wir wissen um euch
kennen nun den Feind

Refrain 3:

Die Stunde Null rückt immer näher
und nun erkennt ihr wer sie sind.
Sie sind die, die ihr am meisten Fürchtet
und ihr erkennt nun, sie sind euer Erzfeind!

Extra:

Durch den Hass der uns umgibt, bleiben wir ewig stehn´
Ich spüre die Angst in dir, was mag kommen was mag gehn´

Die Früchte deiner Taten wirst du nun selbst fressen
in deinen Träumen wirst du uns fürchten und nie vergessen

Refrain 4:

Die Stunde Null ist gekommen
und jetzt seht ihr wer wir sind
Wir sind die, die ihr am meisten fürchtet,
denn ihr wisst nun, wir sind ErzfeinT!




3. Chainsaw

 


Search lyrics by band name or use our Advanced Search engine: 
# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
  www.metallyrica.com 


Contact e-mail: webmaster@metallyrica.com
Copyright (c) 2007 - Metallyrica.com - All lyrics are the property and copyright of their respective owners.
All lyrics provided for educational purposes and personal use only. Please read the disclaimer.

About Us - Submit Lyrics - Privacy Policy - Disclaimer - Links